Therapieverfahren. Und mehr

Sie stehen seit Jahren in der Praxis, Ihre KlientInnen sind zufrieden mit Ihnen? Natürlich ist das so, schließlich sind Sie in den Verfahren, die Sie anwenden, bestens ausgebildet! Lohnt sich da Fortbildung? Nur, weil der Verband sie vorschreibt? Und da sind ja auch noch die Kongresse und außerdem ist kaum Zeit...

...aber ehrlich – manchmal ist Fortbildung einfach erfreulich: Es ist doch ein wenig wie Urlaub (vor allem, mit Verlaub, auf der Insel Lindau) und man hat an den Kursen quasi nebenbei als kostenlosen Zusatz Intervisionen. Außerdem bringt ein frisch erlerntes Verfahren wieder diese gewisse Spannung, die allem Neuen innewohnt, in die Praxis.

Hier haben Sie eine Reihe von Kursen, die wir aus eigener positiver Erfahrung (und genau deswegen sind Sie im Programm) empfehlen. Einiges davon ist nicht nur als Fortbildung, sondern als umfangreichere Erweiterung Ihres Repertoires gedacht. Was davon spricht Sie an?

Therapeutische Gesprächskompetenzen steigern

Interaktion und Kommunikation

Idee
Selbst wenn wir körperbezogene Therapien anwenden, sind in unseren Berufen die Gesprächsanteile recht hoch und das wird von den KlientInnen meist auch so gewünscht. In den Medien wird ja vor allem unsere empathische Zuwendung besonders hervorgehoben und gelobt. In der Medizin und manchmal auch in unseren komplementären Therapien liegt der Schwerpunkt auf dem Handeln. Was liegt da näher, als die eigene Art der Gesprächsführung noch einmal zu reflektieren? Sich weitere gute Werkzeuge anzueignen und einzuüben?

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • Kenntnisse zur guten Gesprächsführung bei allen therapeutischen Schritten anzuwenden,
  • aufmerksam und einfühlsam die Themen der KlientInnen besprechen,
  • verschiedene Gesprächsanteile an geeigneter Stelle klienten-zentriert in die Therapie einfließen zu lassen.

Organisatorisches
Unterricht: 4 ½ Tage, 35 Std.
Kosten: 385 €

Lernen und Entwicklung

Idee
In unseren Berufen sprechen wir oft über die Anregung zur Selbstheilung. Von einer höheren Warte aus betrachtet, handelt es sich dabei oft um Lernprozesse – manchmal bewusst, manchmal intuitiv, manchmal autonom. Je mehr wir als TherapeutInnen über Lernprozesse und Entwicklung wissen, umso besser können wir unsere KlientInnen auf ihren Wegen zur Gesundheit unterstützen. Und da wir mit unseren KlientInnen in den Behandlungen immer eine Einheit bilden, sollten wir uns auch immer gut reflektieren können.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • Kenntnisse der Entwicklungs- und Lernpsychologie praktisch einzusetzen,
  • die Ressourcen der KlientInnen zum Einsatz kommen zu lassen,
  • therapeutische Beziehungen zu gestalten.

Organisatorisches
Unterricht: 4 ½ Tage, 35 Std.
Kosten: 385 €

Klientenbetreuung und Selbstmanagement

Idee
Als TherapeutInnen kommen wir unseren KlientInnen sehr nahe, egal ob wir körperbezogene oder Psychotherapien anwenden. Unsere Einstellungen spielen dabei eine große Rolle. Und als Teil des Therapie-„Gespanns“ können wir uns nicht herausnehmen. Da ist es gut, gelegentlich die eigene Selbstwahrnehmung und den eigenen Umgang mit Fehlern zu überprüfen. Auch die Psycho- und Energiehygiene spielt eine große Rolle.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • Nähe und Distanz zu gestalten,
  • Reflexion und Selbstreflexion zu unterscheiden und anzuwenden,
  • therapeutische Beziehungen auch unter erschwerten Bedingungen zu gestalten.

Organisatorisches
Unterricht: 4 ½ Tage, 35 Std.
Kosten: 385 €

Problem- und Zielfindungsgespräch

Idee
Viele Therapien werden in ihrer Wirksamkeit erheblich gesteigert, wenn sich die KlientInnen während der Behandlungen eine klare, konkrete und selbst entwickelte Vorstellung ihrer Ziele machen. Auch für die Therapieplanung sind diese Ziele ausgesprochen wertvoll. Natürlich beginnt alles mit der Problemschilderung während des Eingangsgesprächs. Schon hier können Sie als TherapeutIn entscheidend unterstützen: Sie lassen ihre eigenen Vorstellungen weg und arbeiten völlig klienten-zentriert. Diese Gesprächsweise hat zwar nur wenige Regeln, muss aber dennoch sehr gut eingeübt sein.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • sich in die Welten Ihrer KlientInnen hineinzudenken,
  • aktiv hinzuhören und Rapport herzustellen,
  • Ihre KlientInnen darin zu unterstützen, Vertrauen in die eigenen Ressourcen zu haben.

Organisatorisches
Unterricht: 3 Tage, 22 Std.
Kosten: 370 €

Verschiedene Therapien (alphabetisch)

CranioSacral-Therapie

Idee
Eine ausgesprochen ruhige Behandlungsmethode, mit der viele gesundheitliche Störungen sehr erfolgreich behandelt werden. Mit Ihren Händen befunden Sie die subtilen Bewegungen der Schädelknochen (Cranium), der Wirbelsäule und des Kreuzbeins (Sacrum). Der craniosacrale Rhythmus - auch Lebensatem genannt - ist Ausgangspunkt für die Therapie. Mithilfe der CST-Techniken lösen Sie Blockaden und erreichen eine Stärkung des energetischen Grundpotenzials.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • Bewegungsverluste des craniosacralen Rhythmus zu erspüren und auszugleichen,
  • Spannungsmuster im Bindegewebe zu erfühlen und zu behandeln,
  • CST-Sitzungen sicher, richtig und zum Wohle Ihrer PatientInnen auszuführen,
  • das 10-Punkte-Programm routiniert und in allen Facetten durchzuführen.

Organisatorisches
Unterricht: Zwei Kurse à 5 Tage / 70 Std.
Kosten: 605 € pro Kurs

EFT – Emotional Freedom Techniques

Idee
EFT ist sehr wirkungsvoll, um stressende Gefühle, wie Angst, Ärger, Frust, Liebeskummer und Traurigkeit aufzulösen. Auch bei Süchten können Sie diese Technik unterstützend einsetzen. Mit EFT lassen sich viele psychische – aber auch körperliche – Probleme lösen. EFT basiert auf der Lehre der Akupunktur, jedoch ohne Nadeln. Durch leichtes Beklopfen bestimmter Akupunkturpunkte verspüren die KlientInnen, oft innerhalb kurzer Zeit, deutliche Erleichterung. Die Methode lässt sich in jedes Therapiekonzept gut integrieren.

Lernziele
sie sind in der Lage...

  • mit EFT körperliche, emotionale und mentale Blockaden sicher zu lösen,
  • Ihren KlientInnen bei Stress und Belastungen rasch Erleichtung zu verschaffen,
  • EFT für sich und Ihre KlientInnen sicher anzuwenden.

Organisatorisches
Unterricht: 1 Tag à 7 Std.
Kosten: 115 €

Fußreflexzonen-Therapie

Idee
Fußreflexzonen sind Bereiche am Fuß, mit denen Funktionen des Körpers harmonisierend beeinflusst werden können. Sie befunden diese Zonen mit Ihren Händen und durch eine besondere Massage erzielen Sie eine anregende oder beruhigende Wirkung - je nach Bedarf. Die Behandlung ist völlig schmerzfrei. So können z.B. Rückenbeschwerden, Verdauungsstörungen oder Menstruationsbeschwerden gelindert werden.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • Fußreflexzonen zu lokalisieren und zu befunden,
  • die Befunde im Rahmen der Massage zu interpretieren,
  • die geeignete Massagetechnik einzusetzen,
  • eine vollständige Behandlungssequenz zum Wohle der KlientInnen durchzuführen.

Organisatorisches
Unterricht: 2 Einzeltage, zusammen 14 Std.
Kosten: 220 €

Klassische Homöopathie

Idee
In der klassischen Homöopathie betrachten wir den Menschen als Einheit. Um eine möglichst ursprüngliche Heilung zu erlangen, sollte sich die/der PatientIn als eine solche Einheit betrachten und so auch von der/dem TherapeutIn erfasst werden. Bei einer Behandlung mit klassischer Homöopathie wird also nicht nur eine Erkrankung oder ein einzelnes Symptom behandelt, sondern die/der PatientIn wird in seiner gesamten Wesenheit wahrgenommen, als eine Einheit von Körper, Geist und Seele.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • die Grundregeln der Homöopathie und ihre Geschichte zu erläutern,
  • alle für die Therapie wichtigen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen,
  • die Anamnese und Differenzialdiagnose fachgerecht durchzuführen,
  • die Materia medica der gewählten Ausbildung zu nutzen,
  • die klassische Homöopathie gemäß dem jeweiligen Ausbildungsniveau fachgerecht zum Wohle der PatientInnen einzusetzen

Organisatorisches
Unterricht: 1 - 3jähige Ausbildungen ( 150 / 270 / 410 Std.), pro Jahr 12 Wochenenden
Kosten: 3.192 € pro Jahr

Partner
Die Homöopathie-Ausbildungen werden organisatorisch und inhaltlich durch unsere Partnerschule „Institut für klassische Homöopathie“ durchgeführt. Die Lernpläne werden aufeinander abgestimmt. Das Institut befindet sich ebenfalls im Bildungszentrum Luitpoldpark.

KVT – Kognitive Verhaltenstherapie

Idee
Von der gegenwärtigen Situation der KlientIn ausgehend fokussieren wir in der KVT insbesondere auf Eigenwahrnehmung, Erkenntnis und Selbststeuerung. Dabei eignet sich das gemeinsame Gespräch in besonderem Maße als Arbeitsmittel für das Verlernen alter, ungeeigneter und das Erlernen neuer, angestrebter Verhaltensweisen. Das Herausarbeiten der Ziele der KlientIn sowie die Fortsetzung der Lernschritte im Alltag sind dafür essenziell. Die KVT können Sie immer dann anwenden, wenn es darum geht, dass die KlientInnen ihre eigene Stärke (wieder) entfalten.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • den Erstkontakt und das therapeutische Gespräch optimal zu gestalten,
  • Ihre KlientInnen mit verschiedenen Modellen der KVT zu unterstützen,
  • die KVT bei verschiedenen Störungsbildern einzusetzen.

Organisatorisches
Unterricht: Zwei Kurse (4 und 2 Tage), 45 Std.
Kosten: 505 € und 250 €

MCT – Manuelle Chi-Therapie®

Idee
Die Manuelle Chi-Therapie ist eine körperbezogene Therapie. Die/der KlientIn liegt angekleidet auf der Liege, die Befundung richtet sich auf die Verteilung des Chi in den einzelnen Bereichen, ausgehend vom sogenannten Nabelpunkt. Alle therapeutischen Maßnahmen werden nur mit den Händen ausgeführt. Manches fühlt sich „physiotherapeutisch“ an, in bestimmten Chi-Situationen werden Druck- und Massagepunkte verwendet, ebenso finden Akupressurpunkte Anwendung. MCT ist bei vielen Leiden sowohl als Einzel- wie auch als Begleittherapie hilfreich und geeignet.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • die Begriffe Chi, Prana und Energie verständlich zu erläutern,
  • die Behandlungsabläufe der MCT intuitiv und wirksam durchzuführen,
  • hilfreiche und machbare Übungen für daheim anzuleiten.

Organisatorisches
Unterricht: 3 Tage, 22 Std.
Kosten: 370 €

Methode Dorn

Idee
Die Wirbelsäule ist nicht nur zentrales Achsenorgan, sondern - in Verbindung mit den Nerven - Schaltstelle zwischen Organen, Bewegungssystem, Energiebahnen und dem Gehirn. Funktionelle Störungen lassen sich auch an der Stellung einzelner Wirbelkörper abgelesen. Mit der Methode Dorn wird dem Körper aus der Bewegung heraus ein sanftes Angebot gemacht, in seinen Idealzustand zurückzukehren.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • Abweichungen von der idealen Wirbelstellung zu erkennen,
  • diese Abweichungen in Bezug zu funktionellen Störungen zu setzen,
  • die Wirbelkörper gemäß der Methode Dorn sanft zu bewegen.

Organisatorisches
Unterricht: 2 Tage, 15 Std.
Kosten: 220 €

Horizont-Erweiterungen (alphabetisch)

Gesundheitsverständnis

Idee
Manchmal finden wir nicht den richtigen Draht. Eigentlich stimmt alles: Wir fühlen uns dem Thema der KlientIn gewachsen, der Therapieplan passt. Dennoch: etwas stimmt nicht. Spätestens dann sollten wir uns wieder einmal unsere Einstellungen ansehen. Eine besonders wichtige Rolle spielt dabei unser Verständnis von Gesundheit – nicht das gemäß Berufsbild angeeignete, sondern das wirklich eigene. Ein ausgezeichneter Grund also, dieses eigene Gesundheitsverständnis tiefergehend zu betrachten – und dabei auch einiges über sich selbst zu erfahren. Praxisnutzen inklusive.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • die eigenen Einstellungen zu Krankheit und Gesundheit zu reflektieren,
  • unterschiedliche Auffassungen dazu zwischen Ihnen und Ihren KlientInnen zu erkennen,
  • Begriffe wie z.B. Placebo und Resilienz für sich einzuordnen.

Organisatorisches
Unterricht: 1 Tag, 8 Std.
Kosten: 100 €

Praxismanagement

Idee
Wir wollen in der Regel den Kopf frei haben für das, was uns am meisten liegt und uns am wichtigsten ist: Für unsere KlientInnen da sein, gute Therapien durchführen und unseren Beruf mit Freude ausüben. Alles, was außerhalb dieser Kerntätigkeit liegt, sollte also möglichst rasch und richtig erledigt werden. Dann haben wir sogar noch Zeit für unser Auftreten in der Öffentlichkeit, für das Netzwerken und für die Fortbildung.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • Ihre Preise angemessen zu wählen,
  • Info und Werbung voneinander zu unterscheiden und beides richtig zu machen,
  • UnternehmerIn im besten Sinne zu sein und sich Ihren KlientInnen mit freiem Kopf zu widmen.

Organisatorisches
Unterricht: 2 Tage, 15 Std.
Kosten: 215 €

Praxisumfeld Lerncoach

Idee
Coaching hat den Vorteil, dass es kein festgelegter Beruf ist: Sie sind völlig frei in der Gestaltung Ihrer Tätigkeit und im Auftritt in der Öffentlichkeit. So bestimmen Sie selbst, an welches Klientel Sie sich wenden und mit welchen Methoden Sie Ihre Arbeit durchführen. Gleichzeitig ist das aber auch ein Nachteil: Sie können sich auf kein allgemein bekanntes Berufsbild stützen. Deshalb müssen Sie besonders klar auftreten, damit man das Besondere Ihres Angebotes gut wahrnehmen kann.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • die kleine Berufskunde anzuwenden,
  • Ihr Angebot in aller Klarheit darzustellen,
  • Ihr berufliches Umfeld gut zu kennen und es fördernd zu nutzen.

Organisatorisches
Unterricht: 1 Tag, 7 Std.
Kosten: 100 €

Theorie der Selbstheilungsprozesse

Idee
Wer von uns hat das noch nicht gesagt: „Wir fördern die Selbstheilung.“ Doch sollten wir diese Behauptung mit Leben füllen können. Was sind die Faktoren der Selbstheilung im Organismus? Was bewirken sie, wie machen sie das? Und wie initiieren, verstärken und beschleunigen wir als TherapeutInnen diese Energie?
Und es ist dabei gar nicht nötig, bei wissenschaftlichen Gebieten Anleihen zu nehmen, von denen kaum jemand etwas versteht: Alles, was wir tun und was wirkt, ist mit natur- und geisteswissenschaftlichen Kenntnissen bestens erklärbar.
So entwickeln wir in diesem Kurs ein eigenes Verständnis und prüfen damit unseren Therapiemix. Eventuell stellen wir ihn auf dieser Grundlage ja sogar anders zusammen.

Lernziele
Sie sind in der Lage...

  • entspannt auf Fragen zur Wirksamkeit Ihrer Therapien zu antworten,
  • wichtiges von unwichtigem unterscheiden und damit Ihre Therapien zu straffen,
  • mit Freude und Forschergeist an die Therapien heranzugehen.

Organisatorisches
Unterricht: 2 ½ Tage, 20 Std.
Kosten: 250 €